Klinikum Bremen Mitte

KLINIKUM BEMEN-MITTE

Sanierung + Umbau Haus 2

Bauherr Gesundheit Nord gGmbH
Ort Bremen
Baujahr 2020 - 2022
Architekt agn Niederberghaus & Partner
Details

BIM-PROJEKT
Leistungsphasen 1 - 9
Heizungs - und Sanitärtechnik
Lüftungs- und Kältetechnik
Elektrotechnik
Fernmeldetechnische Anlagen
Gebäudeautomation
Förderanlagen
Küchenplanung

uebersicht1 Eingang
Flur schild1

Projektbeschreibung

Seit mehr als 150 Jahre gibt es das Klinikum Bremen-Mitte an seinem jetzigen Standort. Über die Jahrzehnte wurde das Gebäude immer wieder umgebaut.

ELPLAN erhält den Zuschlag im europaweiten Ausschreibungsverfahren zur Sanierung des Haus 2. Die ELPLAN GmbH konnte aufgrund der hohen Anzahl an Referenzen, den qualifizierten Mitarbeitern und den verfügbaren Projektwerkzeugen die höchste Punktzahl von allen Bewerbern in dem zweistufigen Auswahlverfahren erreichen.

Bei dem umzubauenden und zu sanierenden Gebäudeteil, handelt es sich um das ehemalige Gebäude der inneren Medizin. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz und Ziel der umfangreichen Gebäudesanierung ist es, den Fortbestand der Immobilie nachhaltig zu sichern und die jetzigen 400 Räume vorwiegend für nicht medizinische Zwecke nutzbar zu machen. Die Bruttogeschossfläche von 18.600m² verteilen sich auf 6 Geschosse. Einen wesentlichen Teil der künftigen Nutzung werden Büro- und sonstige Verwaltungsräumlichkeiten ausmachen. Das Haus 2 soll insbesondere erhebliche Teile der Personalumkleiden des Klinikums nebst Sanitärräumen sowie Bereitschaftsräume und Dienstzimmer sowie eine Bibliothek beherbergen. Die verbleibenden medizinischen Funktionsstellen werden die Schmerztherapie, die Dialyse und die Physiotherapie sein. Und im westlichen Teil des Gebäudes - dem Nordflügels ist ein Café geplant. Eine wesentliche Herausforderung bei der konzeptionellen Betrachtung der Sanierungsplanung stellt der Umstand dar, dass sämtliche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im laufenden Klinikbetrieb stattfinden werden. Über den bereits umgebauten Haupteingang im Erdgeschoss des Hauses wird – auch während der vorgesehenen Sanierung – das Gesamtvorhaben „Teilersatzneubau“ erschlossen.

Die ELPLAN Ingenieure erhielten den Auftrag für die Fachplanung und Bauleitung bzw. die Bauüberwachung der integralen technischen Gebäudeausrüstung. Die Fertigstellung wird für das 3. Quartal 2022 angestrebt.